Allgemeine Verkaufsbedingungen

1. Umfang der Anwendung

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen ("Allgemeine Geschäftsbedingungen" oder "AGB") gelten für alle Aktivitäten, die von der Einzelfirma Thomas Crauwels Fine Alpine Photography (im Folgenden die "Firma") CHE-481.958.328, mit Sitz in Route de la Jorette 66, 1899 Torgon, angeboten werden.

Das Unternehmen ist auf den Verkauf von großformatigen, limitierten Abzügen von Bergfotografien spezialisiert.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verkäufe des Unternehmens, sei es über die Website des Unternehmens (https://thomascrauwels.ch), über Wiederverkäufer, durch Verkäufe per Telefon, per E-Mail, durch mündliche Erklärungen oder auf anderem Wege.

Durch den Zugriff auf die Website des Unternehmens und deren Nutzung, insbesondere durch den Kauf von Produkten des Unternehmens, erkennt der Kunde an, dass er an die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden ist, die er gelesen und verstanden zu haben erklärt.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen zu ändern. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, diese regelmäßig zu konsultieren, um sich über etwaige Änderungen zu informieren. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses durch den Kunden gültigen Geschäftsbedingungen, es sei denn, der Kunde hat ausdrücklich und schriftlich andere Regelungen akzeptiert.

2. Abschluss des Vertrages

Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde das Angebot des Unternehmens im Zusammenhang mit dem Kauf der Produkte des Unternehmens annimmt.

Der Vertrag kommt in jedem Fall zustande, sobald der Kunde die von der Gesellschaft angebotenen Dienstleistungen annimmt und/oder wenn er Produkte auf der Website der Gesellschaft bestellt oder wenn er seine Produkte direkt kauft.

3. Auszeichnungen

Sofern nicht anders vereinbart, sind alle Preise in Schweizer Franken (CHF) angegeben. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Preise in anderen Währungen anzugeben, je nach den Ländern, in denen seine Produkte verkauft werden.

Alle angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der gegebenenfalls anfallenden Mehrwertsteuer (VAT). Der anwendbare Mehrwertsteuersatz wird von dem jeweiligen Land festgelegt.

Die Preise verstehen sich zuzüglich eventuell anfallender Steuern.

Die Preise beinhalten Porto und Verpackung.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf der Website des Unternehmens und in der Preisliste angegebenen Preise.

4. Zahlung

Das Unternehmen bietet dem Kunden die folgenden Zahlungsmöglichkeiten an: Rechnung, Kreditkarte, PayPal, Ratenzahlung.

In der Regel ist der Kaufpreis vom Kunden bei Vertragsabschluss in voller Höhe zu zahlen. Das Unternehmen versendet die bestellten Produkte, sobald der Verkaufspreis bezahlt ist. In bestimmten Fällen kann das Unternehmen nach eigenem Ermessen dem Kunden eine Rechnung ausstellen und die bestellten Produkte versenden, bevor der Verkaufspreis bezahlt wurde.

Der Kunde verpflichtet sich, die Rechnung innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab dem Datum der Rechnungsstellung zu bezahlen.

Wird die Rechnung nicht innerhalb der oben genannten Frist bezahlt, wird der Kunde zur Kasse gebeten. Der Kunde gerät automatisch in Verzug, wenn er die Rechnung auch innerhalb der gesetzten Nachfrist nicht bezahlt.

Bei Inverzugsetzung verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung von Verzugszinsen in Höhe von 5 % (fünf Prozent).

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Zahlung eines Vorschusses zu verlangen.

Bietet das Unternehmen Produkte zum Verkauf, zur Vermietung oder zur sonstigen Nutzung über eine Internetplattform an, so behält es sich vor, die Zahlung im Rahmen des Bestellvorgangs auf elektronischem Wege zu verlangen (Kreditkarte, Paypal oder andere Zahlungssysteme).

Der Kunde hat keine Möglichkeit, eine Forderung mit dem Rechnungsbetrag zu verrechnen, den er an das Unternehmen zu zahlen hat.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, im Falle eines Zahlungsverzugs eine Lieferung oder Leistung nicht auszuführen.

5. Verpflichtungen der Gesellschaft

5.1. Lieferung / Liefertermin

Die Lieferung erfolgt innerhalb von 15 (fünfzehn) Arbeitstagen nach der Bestellung, wenn sie in der Schweiz erfolgen soll. Bei internationalen Verkäufen können längere Lieferzeiten gelten.

Sollte eine rechtzeitige Lieferung nicht möglich sein, wird der Kunde innerhalb von 5 (fünf) Arbeitstagen nach der Bestellung über den neuen Liefertermin oder die Verfügbarkeit des Produkts informiert. Das Unternehmen wird sich bemühen, eine Alternative anzubieten.

Wenn das Unternehmen, seine Lieferanten oder beauftragte Dritte aufgrund höherer Gewalt, z.B. bei Naturkatastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Lawinen, Unwetter, Sturm, Krieg, politischen oder sozialen Unruhen, Bürgerkrieg, nicht rechtzeitig leisten können Revolution und Aufruhr, Terrorismus, Sabotage, Streiks oder nukleare Unfälle oder Schäden an Kernreaktoren und Mangel an Vorräten der verschiedenen Lieferanten, so ist das Unternehmen während dieser Fälle höherer Gewalt und für einen angemessenen Zeitraum nach Beendigung dieser Ereignisse von der Verpflichtung zur Leistung befreit. Dauert der Fall höherer Gewalt länger als 30 (dreißig) Tage an, ist das Unternehmen berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Das Unternehmen muss dann die vom Kunden bereits gezahlten Beträge in voller Höhe zurückerstatten.

Alle anderen Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche wegen höherer Gewalt, sind ausgeschlossen.

Sofern nicht anders vereinbart, ist der Erfüllungsort der Sitz des Unternehmens.

Die von der Gesellschaft erbrachte Leistung gilt mit der Übergabe der Produkte an den von der Gesellschaft gewählten Transporteur als erbracht.

Für die Lieferungen können die Incoterms gelten.

5.2. Hilfskräfte

Die Gesellschaft behält sich ausdrücklich das Recht vor, zur Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen Hilfspersonen einzusetzen.

6. Annullierung der Bestellung

Ist eine vertragliche Frist vorgesehen, so entstehen durch die Stornierung eines Auftrags keine zusätzlichen Kosten, wenn sie mindestens 24 (vierundzwanzig) Stunden vor Ablauf der Frist mitgeteilt wird.

7. Austausch

Der Kunde kann die Produkte innerhalb von 5 (fünf) Tagen nach Erhalt umtauschen. Die Produkte müssen originalverpackt sein und dürfen nicht benutzt worden sein. Die Kosten für Rücksendung und Umtausch trägt der Kunde.

8. Bürgschaft

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen über die Garantie.

Die Laufzeit der oben genannten Garantien beträgt 24 (vierundzwanzig) Monate.

Etwaige Mängel müssen dem Unternehmen unverzüglich mitgeteilt werden. Das Unternehmen entscheidet dann, ob das mangelhafte Produkt repariert oder ausgetauscht werden soll. Der Kunde hat nur dann einen Anspruch auf Minderung oder Rückerstattung des Kaufpreises, wenn eine Ersatzlieferung oder Nachbesserung nicht möglich ist. Der Kunde kann während der Reparaturzeit kein Ersatzprodukt anfordern. Die Gewährleistungsfrist beginnt für das reparierte Bauteil neu zu laufen und läuft für die anderen Bauteile entsprechend der ursprünglichen Gewährleistungsfrist weiter.

Eine Erstattung ist nicht möglich.

9. Haftung

Jegliche Haftung für indirekte Schäden oder Folgeschäden ist ausgeschlossen.

Die Haftung für unmittelbare Schäden ist auf den Kaufpreis des Produkts / den Preis der Dienstleistung beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Der Kunde ist verpflichtet, das Unternehmen unverzüglich über etwaige Schäden zu informieren.

Eine eventuelle Haftung von Hilfspersonen wird, soweit gesetzlich zulässig, nicht ausgeschlossen.

10. Rechte an geistigem Eigentum

Das Unternehmen hat alle Rechte an den von ihm angebotenen Produkten und Dienstleistungen.

Weder in diesen Bedingungen noch in den Einzelverträgen, die sich auf sie beziehen, wird die Übertragung von Rechten des geistigen Eigentums behandelt, es sei denn, dies ist ausdrücklich vorgesehen.

Darüber hinaus ist jede Wiederverwendung, Veröffentlichung oder Verbreitung von Informationen, Bildern, Texten oder anderen Elementen, die der Kunde im Zusammenhang mit diesen Bestimmungen erhält, ausgeschlossen, es sei denn, die Gesellschaft hat dies ausdrücklich genehmigt.

Der Kunde muss sicherstellen, dass er bei der Verwendung von Inhalten, Bildern, Texten oder Grafiken im Zusammenhang mit dem Unternehmen keine geistigen Eigentumsrechte Dritter verletzt.

11. Datenschutz

Das Unternehmen verarbeitet und nutzt die bei Vertragsabschluss erhobenen Daten zur Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen. Das Unternehmen ergreift alle erforderlichen Maßnahmen, um den Datenschutz im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen zu gewährleisten. Der Kunde erklärt sich mit der vertragsgemäßen Speicherung und Nutzung seiner Daten einverstanden und ist sich bewusst, dass das Unternehmen seine Daten oder die Daten Dritter im Falle einer gerichtlichen oder behördlichen Anordnung weitergeben kann. Sofern der Kunde dies nicht ausdrücklich ausgeschlossen hat, ist das Unternehmen berechtigt, seine Daten für Marketingzwecke zu nutzen. Die für die Durchführung der Dienstleistung erforderlichen Daten können an von der Gesellschaft beauftragte Dienstleistungspartner und sonstige Dritte übermittelt werden.

Es gelten die Datenschutzvorschriften.

12. Integral

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen alle früheren Vereinbarungen oder Bestimmungen. Lediglich die Bestimmungen der Einzelverträge, die diese Allgemeinen Bedingungen spezifizieren, haben Vorrang vor ihnen.

13. Salvatorische Klausel

Die Gültigkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird nicht berührt, wenn eine ihrer Bestimmungen oder Anhänge für ungültig erklärt wird oder werden sollte. In diesem Fall ist die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Das Gleiche gilt im Falle einer möglichen Vertragslücke.

14. Datenschutz

Der Kunde, das Unternehmen und seine Erfüllungsgehilfen verpflichten sich, alle Informationen, die im Rahmen der erbrachten Dienstleistungen ausgetauscht oder erworben wurden, geheim zu halten. Die Verpflichtung zur Vertraulichkeit besteht auch nach Beendigung des Vertrages fort.

15. Agenten und Vertriebshändler

Der Kunde akzeptiert, dass Vertriebshändler oder Vertreter unabhängig vom Unternehmen arbeiten und dass etwaige Ansprüche daher direkt gegen sie geltend gemacht werden sollten. Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für Vertragsverletzungen durch Vertreter oder Vertriebshändler.

16. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Schweizer Recht.

Für die Beilegung von Streitigkeiten zwischen den Parteien sind die Gerichte am Sitz des Unternehmens zuständig, sofern nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen etwas anderes vorsehen.

Der Gesellschaft steht es frei, am Sitz des Beklagten Klage zu erheben.

Dieser Vertrag ist ein Schuldanerkenntnis im Sinne von Artikel 82 des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG).

Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (SR 0.221.211.1) wird ausdrücklich ausgeschlossen.

17. Kontakt

Bei Fragen oder Informationswünschen kann der Kunde eine E-Mail an die folgende Adresse senden: contact@thomascrauwels.ch.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen!

Beantworte die Quizfragen &

Finde das perfekte Bild

Fine Alpine Photography
Blättern